Annett_Oeding_Strategie_Kommunikation_Strategy_Communication

Wir sind registrierte Berater des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und dürfen die Beratung zur „FÖRDERUNG DES UNTERNEHMERISCHEN KNOW-HOWS“ durchführen. Auch bei der Antragstellung unterstützen wir Sie gern.


WAS WIRD GEFÖRDERT?

Durch Zuschüsse zu den Beratungskosten unterstützt das BAFA bei wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.


WER WIRD GEFÖRDERT?

Das Förderprogramm „Förderung des unternehmerischen Know-hows“ unterstützt Jungunternehmen und Bestandsunternehmen und richtet sich an Unternehmen, die bereits gegründet sind:

  • Der Zuschuss zu den Kosten einer Beratung in der Start- und Festigungsphase soll insbesondere neu gegründete, junge Unternehmen innerhalb der ersten 2 Jahre nach Gründung (Jungunternehmen) beim Aufbau und bei der nachhaltigen Führung eines Unternehmens unterstützen sowie zu deren Sicherung beitragen.

 

  • Bereits bestehende Unternehmen können ab dem 3. Jahr nach Gründung (Bestandsunternehmen) eine Förderung der Kosten einer Unternehmensberatung erhalten, um ihr Unternehmerpotenzial und ihre Handlungskompetenzen zu ergänzen und zu vertiefen.

 

  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten sollen mit Beratungsmaßnahmen unterstützt werden, um ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit wiederherzustellen. Hier existiert keine Begrenzung des Unternehmensalters.

Welche Rahmenbedingungen sind zu beachten?

Die Unternehmen müssen ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und der EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen entsprechen. Details dieser Definition finden Sie hier: EU KMU Definition


Wie hoch fällt der Zuschuss aus?

Die Höhe des Zuschusses orientiert sich an den maximal förderfähigen Beratungskosten sowie dem Standort des Unternehmens und beträgt je nach Region zwischen 50 % – 80%. Unternehmen in Schwierigkeiten werden sogar bis zu 90% gefördert. Eine Beratung in der Vorgründungsphase wird nicht bezuschusst.

Für Jungunternehmen :

  • maximal werden Beratungskosten von  4.000 Euro gefördert
  • Fördersatz 50%, maximaler Zuschuss 2.000 Euro

Für Bestandsunternehmen:

  • maximal werden Beratungskosten von 3.000 Euro gefördert
  • Fördersatz 50%, maximaler Zuschuss 1.500 Euro

Für Unternehmen in Schwierigkeiten :

  • maximal werden Beratungskosten von 3.000 Euro gefördert
  • Fördersatz 90%, maximaler Zuschuss 2.700 Euro

Antragsteller können jede der drei Varianten bis zur Ausschöpfung der jeweils maximal förderfähigen Beratungskosten (Bemessungsgrundlage) nutzen und ggf. auch pro Beratungsschwerpunkt mehrere Anträge auf Förderung stellen.


Weitere Details finden Sie hier: Link zur BAFA mit Förderungsdetails


Sie möchten mehr zur möglichen Förderung unserer Zusammenarbeit wissen?

Dann sprechen Sie uns an Tel: 040-3344 2456 oder über das Kontaktformular.